GANZHEITLICHE DUFTARBEIT

Auch eine schwere Tür hat nur einen kleinen Schlüssel nötig.“  Charles Dickens

Düfte spiegeln unsere eigene energetische Schwingung und erlauben damit tiefe Einblicke in das Innere der Persönlichkeit.

Die Bereiche unseres emotionalen Gedächtnisses, des limbischen Systems, entziehen sich dem bewussten Zugriff. Alles was wir jemals gedacht, gesehen, gefühlt oder erlebt haben ist jedoch dort gespeichert. Für diesen Teil unseres Gehirns, der immer bei allen Verhaltensweisen das letzte Wort hat, gib es kein „das ist doch schon so lange her“. 

Werden durch bestimmte Trigger die dortigen Schublanden geöffnet, laufen Verhaltensmuster kaskadenartig ab, die wir in der Regel nicht kontrollieren können. Wir kennen bzw. erkennen uns dann mitunter selbst nicht mehr.

Aromaspirit

Aroma-Display

Um mit diesem Erinnerungsspeicher adäquat umgehen zu können, brauchen wir eine stabile Verankerung im Gegenwärtigen und Bewusstheit darüber, was im Hier und Jetzt von Bedeutung ist.

In der Ganzheitlichen Duftarbeit nehmen wir Kontakt mit unseren Erinnerungen auf, nutzen dort verankerte Ressourcen, bewerten vergangene Erlebnisse auf eine neue, ökologischere Art und Weise als bisher und wagen einen Blick in die Zukunft.

Dabei können die Öle wertvolle Hinweisgeber sein und Türen öffnen, die bisher fest verschlossen waren.

In regelmäßigen Abständen biete ich in meiner Praxis Gruppen Workshops zur Ganzheitlichen Duftarbeit an. 

Die aktuellen Veranstaltungsdaten können Sie hier einsehen.

Menü